Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Wissenschaftliches Arbeiten

Münchhausen-Museum, Bild: Claudia Erler

Die Wahrnehmung des Münchhausen nur als Fabulierer und Lügenbaron verstellte lange Zeit die Sicht auf ihn als Mensch in einer Epoche des Wandels.

 

Forschung an unserem Museum verbindet Fragestellungen nach dem Phänomen Münchhausen mit einem wissenschaftlichen Diskurs, dessen Schwerpunkt das 18. Jhd. ist. Dabei werden sich unterschiedlicher wissenschaftlicher Methoden und Ansätze bedient; der Heimat-, Geschichts- und Biografieforschung sowie Kunst -und Literaturwissenschaft. In diesem Arbeitsbereich sind die Ergebnisse und Veröffentlichungen folgender Wissenschaftler besonders fundierend:

 

  • Alida Weiss: Wer war Münchhausen wirklich?, Bodenwerder 1960
  • Thekla Gehrmann: langjährige Leiterin des Münchhausen-Museums: Bernhard Wiebel: Thekla Gehrmann (1948-2002) – Dem Baron nicht verfallen – aber wohlwollend zugeneigt. Nachruf auf die Münchhausen-Forscherin. In: Jahrbuch 2003 für den Landkreis Holzminden, Band 21. Holzminden: Jörg Mitzkat 2002, S. 159–164.
  • Nada Ivanovic: Literatur und Wirklichkeit Hieronymus Carl Friedrich Freiherr von Münchhausen und die Geschichte des letzten deutschen Volksbuches in Lichtenberg Jahrbuch 2010
  • Tina Breckwoldt: Die ganze Wahrheit über Münchhausen & Co, Benvenuto Salzburg 2020
  • Bernhard Wiebel: Münchhausen-Bibliothek Zürich Neuerscheinung: Stefan Howald & Bernhard Wiebel (Hrsg.). Das Phänomen Münchhausen. Neue Perspektiven. Kassel, 2020.
 
BannerbildBannerbildBannerbild

Kontakt & Adresse

Münchhausen-Museum der Münchhausenstadt Bodenwerder

Münchhausenplatz 1

37619 Bodenwerder

Telefon: (05533) 409147

Telefon: (05533) 40512

Fax: (05533) 40530

E-Mail:

 

open-img

Öffnungszeiten

Saison 2020 / 2021:

 

12.05.2020 – 31.10.2020:

täglich von 10:00 – 17:00 Uhr

 

Winterpause: 01.11.2020 bis 19.03.2021

 

Außerhalb der Saison nach Anfrage