Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

4. Wer malt mich da?

Fredo Kunze ist nach unserer Kenntnis der Einzige, der ganze Münchhausen-Geschichten im 3D-Format produziert hat.

Deswegen haben wir in unserem Museum auch eine Sonderausstellung mit seinen Werken.

 

Sonst wurde Münchhausen mit seinen Abenteuern vor allem gemalt.

Über 1.000 unterschiedliche Maler gibt es. Jeder zeichnete ihn anders und doch erkennen wir Hieronymus sofort.

Woran das wohl liegt?

 

Das ist heute unser Thema, bevor auch du vielleicht anfängst, einen Hieronymus von Münchhausen zu zeichnen, so wie du ihn dir heute vorstellen könntest.

Münchhausen, Museum

Dies ist das einzige Bild, das ihn (fast) richtig darstellt, als er 32 Jahre alt war.

 

Wer genau hinsieht, dem fällt natürlich etwas auf:

-  Zähl mal die Locken!

Dazu muss man sagen: Je höher die Stellung einer Person war, desto mehr Locken durfte er tragen, ein Offizier nur zwei je rechts und links.

 

-  Der Hut heißt Dreispitz. Man hat dafür einfach bei einem runden Hut die Krempe hochgeschlagen. Das war praktisch, weil bei Regen das Wasser besser ablaufen konnte.

 

Aber hat sich da der Maler - oder sogar Hieronymus - einen Scherz erlaubt?

Der Dreispitz sitzt ganz schief und über dem falschen Auge. Wenn er den militärischen Gruß mit der rechten Hand ausführt, dann stieß er doch an die Hutkrempe.

 

Das Bild wurde 1752 gemalt, als Münchhausen schon wieder in Bodenwerder lebte und die Uniform nicht mehr getragen hat.

Der Maler hat vielleicht aus der Erinnerung gemalt oder sich das Ganze so vorgestellt.

Oder war er gar auch ein Spaßvogel?

Er soll ein Jugendfreund gewesen sein.

 

Kennst du den Spaßvers: Mein Hut, der hat drei Ecken.

Der geht so:

Bei jeder Wiederholung lässt man ein Wort weg und klatscht stattdessen oder sagt "mmm."

1 Durchgang – Vers vollständig:

Mein Hut, der hat drei Ecken, drei Ecken hat mein Hut und hätt er nicht drei Ecken, so wär es nicht mein Hut.

2. Durchgang: (weggelassen wird: Hut)

Mein   -  , der hat drei Ecken, drei Ecken hat mein   -   und hätt er nicht drei Ecken, so wär es nicht mein   -   .

3. Durchgang: (weggelassen werden Hut und Ecken. Sagt ihr dazu auch Nomen?)

Mein   -  , der hat drei   -  , drei   -  hat mein   -   und hätt er nicht drei   -  , so wär es nicht mein   -   .

4. Durchgang:

Mein   -  , der hat   -     -  ,   -     -  hat mein   -   und hätt er nicht   -     -  , so wär es nicht mein   -   .

5. Durchgang:

   -     -  , der hat   -     -  ,   -     -  hat   -     -   und hätt er nicht   -     -  , so wär es nicht   -     -   .

Das nennt man Gehirnjogging.

 

Spaßvögel dürft ihr - oder sollt ihr sogar - sein - besonders beim Malen!

Schaut euch die folgenden Bilder an!

Da ist keins richtig Ernst gemeint.

Illustration

Jetzt bist du dran!

 

Versuch du dein erstes "Hieronymus Baron von Münchhausen"- Bild zu malen.

Schaffst du es, so dass wir gleich wissen, wer gemeint ist?

Oder willst du lieber erst einmal nur ausmalen?

Dann findest du zwei Vorlagen, die Detlev Peipelmann aus Bodenwerder für euch entworfen hat.

 

Ein Klick wie bisher und schon kannst du losgen.

Malutensilien
Bild Museum-Wettbewerb
Ausmalbild
Bild:Detlev Peipelmann
Bild 2 Detlev Peipelmann
 
BannerbildBannerbildBannerbild

Kontakt & Adresse

Münchhausen-Museum der Münchhausenstadt Bodenwerder

Münchhausenplatz 1

37619 Bodenwerder

Telefon: (05533) 409147

Telefon: (05533) 40512

Fax: (05533) 40530

E-Mail:

 

open-img

Öffnungszeiten

Saison 2020 / 2021:

 

12.05.2020 – 31.10.2020:

täglich von 10:00 – 17:00 Uhr

 

Winterpause: 01.11.2020 bis 19.03.2021

 

Außerhalb der Saison nach Anfrage