Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

8. Märchen, Sagen, Münchhausiaden

Die Münchhausenstadt liegt an der Deutschen Märchenstraße.

https://www.deutsche-maerchenstrasse.com/

Hier kannst viele Informationen und Bilder finden.

 

Auch der Baron Hieronymus von Münchhausen ist dabei abgebildet.

Das heißt aber nicht, dass er eine Märchenfigur ist. Er ist nur sehr, sehr wichtig.

Dorothea Viehmann, Dtsch Märchenstraße
Rattenfänger, Dtsch. Märchenstraße
Bremer Stadtmusikanten, Dtsch. Märchenstraße

Interessant ist, dass die Märchenstraße vor allem an der Weser verläuft.

Vielleicht liegt das daran, dass Menschen in der Nähe eines Flusses immer besonders viel von Reisenden erzählt bekamen.

 

Die drei Figuren sind euch sicherlich bekannt.

oben: Dorothea Viehmann

Sie lebte in der Nähe von Kassel und erzählte den Brüdern Grimm unendlich viele Märchen.

Das passende Museum in Kassel ist:

https://www.grimmwelt.de/

 

 

Der Rattenfänger von Hameln:

Er ist auch keine Märchenfigur. Er gehört zu einer Sage, die einen wahren Kern hat.

Mehr darüber kannst du im Rattenfänger-Museum Hameln erfahren:

https://museumhameln.de/

 

 

Die Bremer Stadtmusikanten:

Sie sind als Märchenfiguren etwas Besonderes: Es sind Tiere.

Wo man sie findet, erkennt ihr selbst am Namen.

Früher kamen nach Bodenwerder auf der Weser täglich Schiffer vorbei, die viel erlebt haben und davon erzählen konnten.

 

Heute kommen nach Bodenwerder Menschen vor allem, um zuzuhören.

Sie wollen mehr über Münchhausens Abenteuer wissen und wollen erfahren, ob es Hieronymus von Münchhausen wirklich gegeben hat, ob er wirklich gelebt hat, so wie du und ich.

Wenn dann die Besucher denken, dass Münchhausen Märchen erzählt hat, müssen wir allerdings noch etwas klarstellen:

 

Ein Märchen beginnt mit den Worten:                                                                        ?                                            
Ein Märchen endet mit dem Satz: ?
Als Personen kommen in einem Märchen vor:

?

Hier kannst du dein Wissen überprüfen:

  • Es war einmal.....
  • Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.
  • Prinzen und Prinzessinnen - Hexen und Feen - .....
  • Es müssen meistens drei Aufgaben gelöst werden.
  • Das Böse wird bestraft und das Gute siegt.

 

Welche 3 Antworten sind nun für Münchhausen die richtigen?

  1. Er hat wirklich gelebt.
  2. Er hat Bücher geschrieben.
  3. Er ist eine Märchenfigur
  4. Er hat sich alles selber ausgedacht.
  5. Er ist immer nur in Bodenwerder gewesen.
  6. Er hat Freude daran gehabt, seinen Freunden Unglaubliches zu erzählen.
  7. Er hat Comics gezeichnet.

 

Zum Schluss nehmen wir uns noch seine berühmteste Geschichte vor.

Der Ritt auf der Kanonenkugel

 

Baron von Münchhausen

Es hatte einen Grund, warum die Menschen Münchhausen gern zuhörten und seine Geschichten auf der ganzen Welt berühmt wurden.

Er hatte für seine Erzählungen einen besonderen Plan.

Fachleute sagen dazu "Münchhausiade". Warum Münchhausiade? Klar: Weil nur Münchhausen so erzählen konnte.

 

 

Münchhausens Erzählplan     Er erzählte immer so, als sei es ihm selbst passiert.

  1.   Ich befinde mch auf einer Reise oder auf der Jagd, oder im Krieg. Jedenfalls bin ich nicht zu Hause.
  2. Plötzlich taucht ein Problem auf.
  3.

Ich habe sofort eine gute Idee, überlege nicht lange und schaffe es blitzschnell,

das Problem durch etwas fast Unmögliches zu lösen.

  4.

Das Ganze funktioniert so gut, dass ich noch etwas dazu erfinden kann.

Ich lasse etwas Neues, etwas ganz und gar nicht mehr Normales, geschehen.

  5.

Es reizt mich, meiner Phantasie freien Lauf zu lassen. Ich übertreibe maßlos.

Das mögen die Zuhörer am liebsten. Erst jetzt kann ich zum richtigen Ende kommen.

Meine Gäste sollen sich wundern, lachen und natürlich noch mehr von mir hören wollen.

 

 

Nun könnt ihr die Textteile der Geschichte "Der Ritt auf der Kanonenkugel" nach dem passenden Erzählplan von oben selbst ordnen.

 

 

Platz zum Durchnummerieren.  
 

Da wurde gerade eine Kanonenkugel aus der Festung heraus in Richtung unseres Lagers geschossen.

Als sie an mir vorbeiflog, wechselte ich die Kugeln und sprang hinüber.

So flog ich gesund und munter zu den Meinen zurück.

  Wir standen im Krieg gegen die Türken.
 

Vor lauter Mut und Eifer, fast ein wenig zu rasch, stellte ich mich neben eine der größten Kanonen.

Als sie abgefeuert wurde, sprang ich im Hui auf die Kanonenkugel.

So wollte ich mich in die Stadtmauern hineinschießen lassen.

 

Monatelang hatten wir die Festung unseres Gegners belagert, ohne Erfolg.

Es war unmöglich, durch alle Vorposten und Wachen in das Festungswerk hineinzugelangen.

 

Aber als ich so in der Luft flog, bekam ich doch große Bedenken.

"Schlau überlegt", dachte ich mir, "aber nicht zu Ende gedacht.

Man wird mich als Spion erkennen und am nächsten Galgen aufhängen."

 

Logo, Stadt Bodenwerder

 

 

     Gratulation:

 

     Ihr seid richtige Münchhausen-Fachleute geworden!   

 

     So könnt ihr mutig am Wettbewerb teilnehmen!

 

 
BannerbildBannerbildBannerbild

Kontakt & Adresse

Münchhausen-Museum der Münchhausenstadt Bodenwerder

Münchhausenplatz 1

37619 Bodenwerder

Telefon: (05533) 409147

Telefon: (05533) 40512

Fax: (05533) 40530

E-Mail:

 

open-img

Öffnungszeiten

Saison 2020 / 2021:

 

12.05.2020 – 31.10.2020:

täglich von 10:00 – 17:00 Uhr

 

Winterpause: 01.11.2020 bis 19.03.2021

 

Außerhalb der Saison nach Anfrage